Terry Pratchett - Die Scheibenwelt

MrGordo
Endlich ! Ein Bücherforum wie lange habe ich schon darauf gewartet.... smile

Ich dachte mir ich mach gleich mal ein Thread über ein paar meiner so vielen Lieblingsbücher auf...

...über "Die Scheibenweltromane" von Terry Pratchett!

Tja so ne richtige Inhaltsangabe kann ich nicht geben da der Scheibenweltzyklus schon an die ca. 30 Romane zählt... ich zähl mal alle bisher erschienenen chronologisch auf:

- Die Farben der Magie
- Das Licht der Phantasie
- Das Erbe des Zauberers
- Gevatter Tod
- Der Zauberhut
- MacBest
- Pyramiden
- Wachen! Wachen!
- Eric
- Voll im Bilde
- Alles Sense
- Total verhext
- Einfach göttlich
- Lords und Ladies
- Helle Barden
- Rollende Steine
- Echt zauberhaft
- Mummenschanz
- Hohle Köpfe
- Schweinsgalopp
- Fliegende Fetzen
- Heiße Hüpfer
- Ruhig Blut
- Der fünfte Elefant
- Die volle Wahrheit
- Der Zeitdieb
- Wahre Helden
- Maurice, der Kater
- Die Nachtwächter
- Weiberregiment

Der erste Scheibenweltroman erschien 1983 bis heute veröffentlich Mr. Pratchett seine Werke... hoffentlich noch lange...

Die Romane gehören zur Sparte der Funny Fantasy und sind eigentlich Fantasyromane wenn da nicht die etlichen schrägen Figuren und Schauplätze wären. Also wurde daraus eben Funny Fantasy.

Die Scheibenwelt ist eine (wie der Name schon sagt) Scheibe auf dem Rücken von vier riesigen Elefanten, diese wiederum stehen auf dem Rücken einer Schildkröte namens Groß A`tuin.. tja ich könnte euch jetzt noch etliche Dinge erzählen aber ich geh mal lieber auf die Charas ein...

Es ist nicht so das es in jedem Buch um die selben Charas geht... es gibt viele verschiedene Helden (oder auch nicht) die sich von Buch zu Buch sozusagen abwechseln...
z.B. Rincewind der Zauberer (der eigentlich nicht zaubern kann), Der Tod, Oma Wetterwachs, die Stadtwachen von Ank Morphork, die Vampire... etc.
Sie alle haben den ein- oder anderen Knacks und haben alle irgendwie ihre Probleme.

Aber ich kann jetzt viel erzählen am besten ihr lest selbst mal ein Buch von ihm... man muss sie übrigens nicht nach der Reihenfolge lesen in der sie erschienen sind.. jedes Buch für sich ist abgeschlossen.. jedoch würde ich das doch empfehlen da man dann viele Dinge besser versteht....

Also, wer hat noch fragen, kennt die Bücher oder hat schon mal eins (oder alle) gelesen??
Posten!

Hier noch ein paar links:

www.die-scheibenwelt.de

www.terry-pratchett.info/index2.php
Avenger
Tja sehr amüsante Romane, wenn man mit dem schrägen Humor von Pratchett etwas anzufangen weiss. Er wird nicht umsonst als "Douglas Adams" des Fantasy Genre bezeichnet. Ich habe zwar noch nicht soviele Bücher (genaugenommen ganze 2) von ihm gelesen, aber mir gefällt diese obskure Scheibenwelt und besonders Gevatter Tod großes Grinsen . Mist man kommt leider nur noch selten zum lesen von nicht-wissenschaftlicher Literatur, wäre aber mal wieder Zeit.
Zeebonken
Pratchett ist ein sehr guter Autor was dieses special Genre angeht. Hab bisher ein Buch gelesen, wobei das noch nichtmal abgeschlossen. Alles Sense wird es gennant und ich finds auch extrem witzig und verrückt (schon die Vorstellung allein, dass der Tod aus dem Dienst entlassen wird), doch ist es so, dass es mir ab einem bestimmten Punkt einfach zu verrückt wird. Ähnlich wie bei Douglas Adams, von dem ich die ersten 3 Bände des Anhalters gelesen habe, irgendwann habe ich aufgehört in den Sätzen einen Zusammenhang und Sinn zu suchen und habs dann gelassen^^ Irgendwann haben mir echt nur noch Augen und Kopf weh getan und darauf wollt ichs dann doch nicht ankommen lassen. Bei Pratchett hab ich irgendwie das Gefühl, dass es ähnlich verlaufen wird Augen rollen Ich blick ja so schon kaum durch und es wird immer komplizierter... Vielleicht liegt mir dieses Genre ja einfach nicht. Bleib deshalb lieber bei "normaler" Fantasy^^
Daenerys
Nö, Nöni, es ist nur so, dass die Scheibenwelt recht komplex ist und er häufig auch dieselben Nebencharaktere und Schauplätze verwendet. Das erste Buch, das man liest, versteht man nicht richtig; in die Scheibenwelt muss man sich "einlesen". Je mehr man liest, desto mehr versteht man, man erkennt Dinge wieder und hat keine Orientierungsschwierigkeiten mehr. Dadurch wird's dann gleich noch mal so lustig!
Ein bisschen verwirrend kann es gelegentlich zugehen, denn Pratchett lässt auch gern sein großes Wissen über Naturwissenschaften und Philosophie einfließen, wodurch es dann schon zu ziemlichem Schabernack kommen kann.

In erster Linie sind die Scheibenwelt-Romane satirischer Natur, also Parodien auf unsere Welt und die in ihr existierenden Phänomene - das dürfte jedem auffallen, er "verarscht" praktisch vieles, das es in unserer Welt gibt, ob nun historische Ereignisse, Erfidungen oder sogar Personen. Pratchett ist einfach der Meister.

Ich bin ehrlich gesagt durch die "Discworld"-Spiele vor langer Zeit erstmals auf seine Bücher gestoßen und war sofort ein Fan. In der Tat helfen die Adventures sogar, sich auf den doch recht komplexen Inhalt der Bücher vorzubereiten. Ich hatte jedenfalls keinen allzu schweren Einstieg.

Derzeit lese ich "Die Nachtwächter" zu Ende, dann kommt "Maurice, der Kater", der hier auch schon rumliegt. Und dann gibt es ja bereits noch einen neuen ...
MrGordo
Wow, toll das so viele die Scheibenwelt kennen!
Eure Posts sind wirklich interessant (in dieses Forum kommen sowieso keine, naja Doofposter -_- °)

@Daenerys

Das hört sich an als ob du schon sehr viele SW- Romane gelesen hast... wie viele genau??

Was sagt ihr eigentlich zu dem Layout der Romane?
Ich finde die skurrilen Zeichnungen von Josh Kirby einfach unglaublich... geschockt
Avenger
Zitat:
Original von Nöni
Pratchett ist ein sehr guter Autor was dieses special Genre angeht. Hab bisher ein Buch gelesen, wobei das noch nichtmal abgeschlossen. Alles Sense wird es gennant und ich finds auch extrem witzig und verrückt (schon die Vorstellung allein, dass der Tod aus dem Dienst entlassen wird), doch ist es so, dass es mir ab einem bestimmten Punkt einfach zu verrückt wird.


Das war auch mein erstes Buch von Pratchett. Stimmt irgendwann wird es dann doch sehr ähm "seltsam" ,aber da mir die Sache mit dem Tod nun sehr gut gefallen hat und das "Ende" wirklich sehr amüsant war, sehe ich über dieses "eine" Extrem in der Story gerne hinweg. Ich denke mal bei diesen Büchern sollte man wirklich nicht zu sehr über einzelne Dinge nachdenken, sondern sollte eher das "Gesamtbild" auf sich einwirken lassen. Das Bild mit dem "Katzentod" (soweit ich das noch in Erinnerung habe) ist einfach urkomisch.
Adlerauge
So, als absoluter Möchtegern-Scheibenweltexperte möchte ich in diesem Forum natürlich nicht fehlen.
Eine Frage hätt ich jedoch zum Anfang: Soll das eine Art Club werden?

So, ich lass die Frage im Raum stehen und mach einfach übergangslos weiter.
Bis jetzt habe ich eins, zwei, viele, ....
Nein, genau genomen sind es 18 Bücher, die ich bereits gelesen hab.
So weit kann ich grad noch zählen. Zunge raus

Ich hab sogar schon überlegt ob ich TP einen Brief schreib und ihn mit einigen Fragen über seinen Schreibstil bombardiere, aber leider ist es an einigen Sprachhürden gescheitert...

Zitat:
Was sagt ihr eigentlich zu dem Layout der Romane?

Nun, sie scheinen sich an das Buch anzupassen. Will sagen: sie sind auf eine andere Art genau so genial wie der Inhalt.
Auch kann man sich so oft die Charas besser vorstellen, da TP sie meist nur dürftig beschreibt.

Ich hab gerade "Die volle Wahrheit" gelesen, meiner Meinung nach eins der besten Bücher von ihm, wenn auch nicht das lustigste. Ich hoffe ja, irgendwann schreibt er wieder ein Buch in dem William de Worde die Hauptrolle übernimmt. Persönlich hätte ich nichts dagegen wenn die Wachen-reihe durch eine Zeitungs-reihe abgelöst wird. Die Presse ist mir auch so sympathischer als die Polizei.
Hat von euch auch einer das Buch gelesen?
Daenerys
Ich mochte die LayOuts auch sehr! Schade, dass der Kirby gestorben ist, jetzt sehen die Titelbilder irgendwie ... nicht mehr so passend aus.

Also, wie viele habe ich gelesen ... ich habe alle gelesen, die im Goldmann-Verlag erschienen sind, und alle, die bei Manhattan erschienen sind. Ich habe noch nicht ganz alle gelesen, die im Heyne-Verlag erschienen sind, werde das aber noch irgendwann aufholen.

@Adlerauge: Ich hab es gelesen. Mochte es auch sehr. "Der Zeitdieb" fand ich aber auch genial, könnte jetzt nicht sagen, welches mir besser gefallen hat.
MrGordo
Zitat:
Original von Adlerauge
Eine Frage hätt ich jedoch zum Anfang: Soll das eine Art Club werden?


Nein, es soll einfach ein Thread über die Scheibenweltromane und über den Meister Terry Pratchett sein. Ganz stinknormal.

Ich muss sagen das durch die vielen verschiedenen Verlage in denen die Romane erschienen sind mein Gesamtbild der Bücher im Regal ein wenig erschüttert wird.

Die ersten drei Bücher die ich hab sind von Heyne, das Layout fand ich noch am schönsten.... Gevater Tod, dass ich gerade lese ist von Piper und um einiges dicker und größer als die von Heyne... hrrrr.. das nervt mich.... aber die Bücher erscheinen unter Heyne gar nicht mehr, oder?
Daenerys
Nö, schon ewig nicht mehr. Euch ist ja sicher aufgefallen, dass sich die Scheibenwelt in zwei "Äras" gliedert - im Heyne-Verlag waren es die alten, etwas platten Background-Charaktere, zum Teil auch nicht immer dieselben, danach erschienen sie dann bei Goldmann, wo dann die Charas bekannter waren und dann auch nicht mehr ausgewechselt wurden. Jetzt erscheinen die Bücher bei Manhattan.
MrGordo
Hab zu Weihnachten, "Die Teppichvölker" geschenkt bekommen. Ebenfall von TP und sein erstes Werk. Er hat es mit 17 Jahren geschrieben, nur eben überarbeitet als er älter war und es ein zweites Mal veröffentlich hat.

Hab nochnicht angefangen es zu lesen da ich noch an "Gevater Tod" bin, den Prolog hab ich aber schon verschlungen... tja hört sich wie immer ziemlich schräg an. Ist leider von Piper.... hrrrr.. ich hasse den Verlag... Zunge raus
Adlerauge
Zitat:
Ebenfall von TP und sein erstes Werk. Er hat es mit 17 Jahren geschrieben [...]


Ich will mich ja nicht it dir streiten, aber ich hab seine Kurzbiographie gelesen und da steht er hat sein erstes Buch mit 15 (!) geschrieben.

Von dem kann man sich ne Scheibe abschneiden.

Habt ihr eigentlich auch das Gefühl das Pterry in letzter Zeit nicht mehr so lustige Bücher schreibt? In "Weiberregiment" konnt ich nicht ein einziges Mal lachen.
In letzter Zeit scheint er nur noch Botschaften rüberbringen zu wollen.

Naja, das war`s für heute von mir,
cya und good bye
Daenerys
Ich hab gelesen, seine erste Geschichte hätte er bereits mit 13 veröffentlicht. Würde mich auch nicht wundern.

Ich hab auch eins bekommen, und zwar ERIC/FAUST, das mit sehr vielen Bilder illustriert ist. Rrrr! Hab nur keine Zeit zum Lesen.
MrGordo
Zitat:
Original von Adlerauge
Ich will mich ja nicht it dir streiten, aber ich hab seine Kurzbiographie gelesen und da steht er hat sein erstes Buch mit 15 (!) geschrieben.
Von dem kann man sich ne Scheibe abschneiden.


hmm kann schon sein, warte mal kurz *zum Bücherregal renn* jap hier steht es ist das erste mal 1971 erschienen und er war siebzehn als er es schrieb... tja aber das es sein erstes Buch ist steht da nicht ^^ du hast wohl recht. Augenzwinkern

Tja wenn ich daran denke das ich jetzt so ein Buch schreiben müsste, ich wär total überfordert.... ich beneide solche Menschen. unglücklich

@Daenerys

Faust ist bestimmt witzig... auf das Freu ich mich auch... Aber nach den Teppichvölkern ist bei mir erst mal "Der Zauberhut" dran. Endlich wieder Rincewind. ^^


So hab jetzt mal ne Frage die mir bestimmt nur ein Experte beantworten kann. Wann spielt "Gevatter Tod" zeitlich gesehen. Nach den ersten zwei Büchern und "Das Erbe des Zauberers" oder?
Den in GT hat Rincewind einen kurzen auftritt und er sagt er wäre der Gehilfe des Bibliotheksaffen. Ugh! ^^
Aber wird das in das Licht der Phantasie erwähnt? *verwirrt bin*
Kana
Terry Pratchett, einer meiner Literaturhelden! Ich könnte mir keine Mittagspause mehr ohne ihm vorstellen xD

Auf die Bücher kam ich durch ein RPG hier im Forum, das auf der Scheibenwelt spielte. Klang damals ziemlich interessant und dann einmal im Buchladen ein Buch gesehen und dann gekauft... und.. am nächsten Tag, dann gleich nen Doppelband ^^ Ihr kennt das *g*

Ich find seine Anspielungen einfach Klasse und mag auch eigentlich alle seiner Hauptcharaktere.
Meine bisherigen Lieblingsbücher sind bisher: Wachen! Wachen!, einfach göttlich, Gevatter Tod und die der drei Lancrehexen. Vor allem bin ich ein ziemlicher Fan von Oma Wetterwachs. Für mich ist das eine erstaunliche Frau, wie sie momentan mal wieder beweist großes Grinsen

Nun ja ich bin prompt den Büchern verfallen und hab nun einiges Nachzuholen, habe schon 6-7 Bücher mit Freuden hinter mich gebracht.

Zudem kann ich einiges das ich ich von TP lerne in meiner Story verwenden um sie ein wenig aufzuheitern und interessanter zu gestalten.
KAOS
Jaja, die Scheibenwelt. Ich bin ein begeisteter Leser, wie man vielleicht an meinem Namen ließt. (Terry Pratchett - Der Zeitdieb). Ich finde diese "Ansammlung" von Romanen einfach nur geil und witzig. Lieblingsfigur ist der immer wieder auftauchende Tod. (Will ja auch nicht zu viel verraten. ^ ^)

KAOS
MrGordo
Zitat:
Original von Kana
Nun ja ich bin prompt den Büchern verfallen und hab nun einiges Nachzuholen, habe schon 6-7 Bücher mit Freuden hinter mich gebracht.


Wie kann ich das verstehen?

Ich geb mal kurz ne Zwischenmeldung zu den Teppichvölker.
Das Buch ist wirklich witzig und man merkt schon das recht viele Elemente der Scheibenwelt drin sind, also sprachlich gesehen. Muss sagen dass, das Buch auch ein wenig gruselig ist. V_V ° Tja...
Kana
Mit nachzuholen mein ich, das ich noch es ja noch einige Bücher gibt die ich von TP lesen muss Augenzwinkern

Und 6-7 Bücher hab ich bisher gelesen.

Diesmal bin ich grad wieder bei der Stadtwache.
Karotte der 2 Meter große Zwerg ^^ Wie kommt man auf so nen Blödsinn...
Ach ja.. ich find Sumpfdrachen süß xD Zumindest bis sie explodieren X.x
MrGordo
Achso.. dachte schon... Augen rollen

Ich bin noch nicht so weit, hab erst vier gelesen... tja... ich weiß auch gar nicht ob ich alle lesen will, ich mein der Vollständigkeit wegen, aber z.B. Rollende Steine oder so interessiert mich überhaupt nicht... oder das mit dem Holy Wood, ich mein das schweift dann doch zu sehr aus dem Fantasy Genre aus... Augen rollen
[Repeach]
Ich hab auch schon..ehm 2 Bücher von ihm gelesen,mir persönlich gefällt sein schreibstil schon aber wenn man nicht so krank und verrückt gesotten ist für den sind diese Bücher glaub ich eine Tortur!! großes Grinsen
aber solche Leute müssens ja auch nicht Lesen.. Augenzwinkern
Ich hab bis jetzt eben WachenWachen und *andererTitel vergessenhab*
Mort(?) gelesen..
Ich finde die Scheibenwelt sehr Interessant und ich finds immer klasse wenn die Charaktere aus einem Buch immer wieder in anderen Vorkommen.
Bei den Büchern die ich gelesen hab gefiel mir das Wachenbuch besser,aber ich hab eben noch nicht alzu viele gelesen.
Der Einstieg viel mir eigentlich auch nicht schwer ,das liegt aber auch daran das viele Leute in meiner Umgebung die Bücher lesen und sich darüber unterhalten haben,so krieg ich schon so einiges mit was ich im prinzip noch garnicht wissen kann,aber das hilft schon am anfang um das ganze besser zu verstehen!

Zu den titelbildern:

Soweut ich weiß gibt es doch 2 verschiedene Zeichner ,oder???
den einen find ih gut den anderen nicht,leider weiß ich nicht wie die heißen.
der z dessen zeichenstil mir gefällt hat auch ein großes buch zur scheibenwelt mit bildern gezeichnet..wie immer weiß ich den titel nicht -.-"
der andere der zum beispiel auch eric gemalt hat find ich blöde... Zunge raus