Fantasybücher was würdet Ihr empfehlen?

buecherwurm
Ich habe schon ein haufen Bücher von:W.Hohlbein,M.Z. Bradley,
G.Nix,Anne Rice,Sara Douglass,Kate Foryth, U.K.Leguin gelesen und suche nach etwas neuem.
Wer kann mir da helfen? Kann mir jemand was gutes Empfehlen?
Leeloo_Hamasaki
du solltest mal nach Büchern schauen die Wolfgang Hohlbein nund Heike vHohlbein zusammen geschrieben haben! Die sind echt viel besser als die die W. Hohlbein allein geschrieben hat!!!
Z.B. Midgard
Drachenfeuer
Der Greif
u.s.w.
Echt lesenswert!!!^^
Baba!!^^
Sphinx
Wie wäre es mit Allan Dean Foster - Bannsänger (ACHTUNG!!!: Schwer zu bekommen...)
Thaliel
Die Elfentriologie (Vor der elfendämmerung, Die Nacht der Elfen, die Stunde der Elfen) von jean Loius Fétjaine *schwärm*
Eferoth
Wer wirklich wert auf epische Fantasy legt, für den kanns an aktuellen Autoren nur einen geben: Tad Williams. gegen den is Hohlbein schlicht Kinderkacke.

Also: Lies "Memory, Sorrow an Thorn" (Drachenbeinthron, Abschiedsstein, Nornenkönigin und Engelturm) 4 (eigentlich 3) Bücher, erstreckt sich über fette 3200 Seiten, bietet durtzende Charas und ne klassische Fantasy-Story die man erst mal nachmachen muss. ^^

Noch besser aber nicht direkt Fantasy: Otherland. ebenfalls 4 Bücher, ebenfalls vergleichbar lang aber noch um einiges besser. Dabei die originellste Story dies im Fantasy-Bereich seit langem gab. Abwechslungsreich ohne Ende, spannend und überraschend bis zum schluss, usw.

Für den Einsteiger der sich vom Autor erst noch ein Bild machen will sei "Der Blumenkrieg" empfohlen. ist nur einbändig ^^Mal ne etwas andere Elfen und Feen Geschichte.

Die langen Epen kranken nur daran, dass sie im ersten band jeweils etwas langwierig sind, danach gehts dann aber steil bergauf. Und wer sich durch die M.Z.Bradleys durchgebissen hat dürfte damit sowieso mal keine Probleme haben. ^^
-Grimmjow-
Ich empfehle die Rhapsody Saga smile

Eine fantastische Buchreihe in der jederman auf seine Kosten kommen wird *fg* (Bis jetzt sind drei Bücher raus: Tochter des Windes, Tochter des Feuers und Tochter der Erde... zwei Bücher werden wohl noch erscheinen) ca. 800 Seite jedes Buch.
Die Autorin ist Elizabeth Haydon
Thaliel
Acja, für liehaber von Fantasy mit geschichtlichem Hintergrund kann ich Marion Zimmer bradley's Feuer von Troja sowie die Avalon-Romane empfehlen.
Zack23
ich empfehle, besonders wenn du auf so mittelalterlisches Fantasy und kriegerisch und sowas stehst wohlfgang holbein und bernhard hennens Das Jahr des Greifen. ein richtig gutes Buch. Kann ich dir wirklich nur empfehlen.
Auch lustig teilweise und zu empfehlen sind scheibenweltromane von terry pratchett. ansonsten als klassiker herr der ringe und der kleine hobbit. Als vampirgeschichte ist holbeins Dunkel auch nich schlcht und die oben genannten elfentriologie und die rapsody saga von elizabeth haydon sind auch gut.
Dúnadan
Herr der ringe^^

Die Zwerge
Die Orks

da gibts noch mehr aber ich kenn net viele T_T
Seraph
Auf jeden fall zu empfehlen:
Bücher von Stephen King( =>Der Dunkle Turm, 7 Bände schon erschienen),
oder Wofgang Hohlbeins ''Intruder",
oder wie oben erwähnt "Die Zwerge" und "Die Orks", "Die Elfen" gibt es auch schon aber ich weiß nicht ob das gut ist.
Naja es gibt noch mehr aber die vielen mir jetzt auf die schnelle ein. Freude
Mephizta
Meine Favs, die ich hiermit weiterempfehle:

"Jonathan Strange & Mr Norrell" - Susanna Clarke
"Der Basilisk" - Graham Edwards

Die beiden Bücher gehören zu den Besten, die ich bisher gelesen habe und sie haben mich richtig "gefesselt". Von meiner Seite höchstes Lob.

Rezensionen sind da immer hilfreich, die kannst du dir bei Amazon ja durchlesen.

Wer auf Drachen steht, für den ist auf jeden Fall letzteres Buch richtig, aber auch Leute wie mich, die Drachen nicht unbedingt brauchen, fesselt es einfach.

Augenzwinkern
Zack23
was ich gestern noch vergessen hab aber auf jeden Fall noch dazu gehört ist die Pullman Triologie (Der goldene Kompass, Das magische Messer und Das Bernstein Teleskop)

In den Büchern gehts um ein Mäschen und später auch einen jungen die mit Hilfe von Leuten die sie auf ihrer Reise durch löcher in den Welten treffen gegen Gott rebellieren.

Eine absolut empfehlenswerte Triologie. Sollte man mal gelesen haben.
TheLeyla
Der fünfte Stein von Micha Pansi kann ich nur empfählen. das ist echt das beste buch was ich je gelesen hab. "der fünfte stein" ist die gesamtausgabe, denn es sind 3 teile und die gibt es auch einzeln zukaufen. doch die sind sehr schwer zu bekommen. "das buch der schlüssel (teil1), das buch der tore (teil 2), das buch der Pfade (teil 3)."

hier noch einen auszug von der HP:
Worum's geht:
Das Buch der Schlüssel
Bei seinem Lehrer Lutz, der ihn zum Daimon ausbildet, erfährt Xander zum ersten Mal von den Schlüsseln, fünf mächtigen magischen Artefakten. Der Magier Schaaraoch versucht, alle Schlüssel in seine Gewalt zu bringen, um den Schrein der Wahrheit zu öffnen, ohne zu wissen, was dann geschehen wird.
Das Buch der Tore
Nach König Schaaraochs vermeintlichem Tod stiehlt seine rechte Hand, die Daimonin Akàra, die fünf Schlüssel und flieht aus Kelrun. Trotz aller Warnungen treten die Schicksalsgefährten Xander, Wolf, Doran und Skarg die gefahrvolle Reise an, um die Schlüssel zurückzuerobern.
Das Buch der Pfade
An einem Ort, der ihm ebenso vertraut wie fremd ist, erlangt der Söldner Haldur sein Bewusstsein zurück. Auf unbekannten Pfaden ist er nach Ereat gelangt, der Stadt der Priesterinnen, denen er einst als Krieger gedient hat. Gemeinsam mit seiner ehemaligen Vorgesetzten, der Kriegerin Reneda, macht Haldur sich auf den Weg zurück nach Kelrun. Dort schmiedet der verschwundene König Schaaraoch seine eigenen Pläne, um sich aus dem Dunkel zu neuem Glanz zu erheben.



Warum's so gut ist:
Micha Pansis Daimonentrilogie "Der fünfte Stein" besticht durch eine Vielzahl von interessanten Charakteren, die es mit einer spielerischen Leichtigkeit schaffen beim Leser Sympathie zu erwecken, aufgrund der Tatsache, dass die Autorin auf simple Schwarz - Weiß Malerei verzichtet und somit flache Charakteristika verhindert - auch "Helden" haben Schwächen und selbst das personifizierte Böse hat eine Vergangenheit bzw. weist menschliche Züge auf. Auch wenn die Typen an sich bzw. die Figurenkonstellationen nicht unbedingt neu sind (Lehrer - Schüler - Thematik; Krieger oder totgeglaubte Herrscher...) werden plumpe Klischees trotzdem soweit wie möglich vermieden.
Die Endzeitthematik wird begeleitet von der ewigen und scheinbar erfolglosen Suche des Menschen nach Wahrheit. Faszinierend für mich war ebenfalls die Vermutung über untergegangene Kulturen, die mein sowie das Herz jedes anderen "Archäologiefreaks" höher schlagen lässt.
Weniger überzeugen konnte mich die angeblich eigens von einem Kartographen angefertigte Landkarte, die - wie man am ersten Blick erkennt - sich fast zur Gänze an der Topographie des Indischen Subkontinents orientiert - mit der Abweichung, dass die Länder, - Städte - und Flüssenamen natürlich verändert wurden (so wurde z.B.: aus Bombay "Angantur" und aus den Malediven die "Brigel Inseln")
Wärmstens kann ich diese Trilogie all jenen Leseratten empfehlen, die sich einerseits für fremde, untergegangene Kulturen und eine solide Abenteuergeschichte begeistern können, die selbstverständlich von fantastischen Elementen durchzogen ist, und andererseits auch einen gewissen Faible für philosophische Themen haben. Mit anderen Worten man muss nicht unbedingt ein eingeschworener Fantasyfreak sein um sich mit diesem Roman anfreunden zu können.

http://www.bibliotheka-phantastika.de/daimonengesamt.htm
May
was ich geil fand war "Die Elfen".....von wem war das nochmal? Hohlbein? Bernard Hennen? Ich glaub letzteres.... absolut genial , hat mich total umgehaun
frosti123
ICh weisw zwar im MOment nicht von wem das ist aber du solltest einmal die Orks lesen oder/und die letzte Schlacht der Orks
buecherwurm
Erst mal danke für die vielen Tip´s!!!

@Leeloo_Hamasaki : ich weis das die 2 zusammen gut schreiben und Midgard,habe ich auf alle fälle gelesen. War gut!

@Sphinx :danke für den tip hab ich mir auf die besorgen liste geschrieben smile

@Thaliel : Die Elfentriologie (Vor der elfendämmerung, Die Nacht der Elfen, die Stunde der Elfen) von jean Loius Fétjaine hab ich alle gelesen ,waren echt gut
die Feuer von Troja hab ich da stehn

@Eferoth :Ich weis das Tad Williams echt gut ist und ich habe: Drachenbeinthron, Abschiedsstein, Nornenkönigin gelesen ,aber alle in ungeordneter reihenfolge und da habe ich mir geschworen die nur noch zu lesen wenn ich alle da hab smile weshalb ich auch noch nicht Otherland gelesen habe.

@Piratenkönig: Von der Rhapsody-Saga hab ich das erste buch gelesen und habe geflucht weil ich festgestelllen mußte das ich wieder mal auf die fortsetzung warten mußte. unglücklich

@Zack23 Pratchett brauch mir niemand zu empfehlen bin schon riesen fan hab ich auch fast alles da und mind. jedes buch 2 mal gelesen wenns reicht smile

@Strohhut Ruffy: Die Zwerge, Die Orks <----super bücher,aber beide schon gelesen

@Seraph:Wofgang Hohlbeins ''Intruder" schon gelesen,Die Elfen<--- liegen zum lesen bereit

@Mephizta: das sagt mir gar nix ,also werde ich mir mal info´s zu holen

@TheLeyla danke werde ich mir mal aufschreiben

@ all danke freue mich über jeden Tip
High_Tower
Also ich würde auch grundsätzlich erst ma alles von Hohlbein empfehelen
von Azrael über Drachenfeuer bis zur Märchenmond Reihe!!!
großes Grinsen
Belle
Ich könnte dir auch noch Phillip Pullman emfpehlen, mit der Triologie "Der goldene Kompass", "Das magische Messer", "Das Bernstein Teleskop"!!
Und natürlich Hohlbein, aber von dem hast du sicherlich schon gehört... Augen rollen großes Grinsen
Cheza
Ich würde dir auf jeden Fall Autoren wie Hohlbein und Pratchett empfehlen ^^... einfach genial geschrieben, deren Bücher ^-^...
Meine Lieblingsbücher sind zB von Hohlbein: "Dunkel", "Die Prophezeiung" und "Das Druidentor"!
Und von Pratchett: "Total verhext" und "Alles Sense!"...

Hab dir mal ein paar Auszüge von meinem Favs kopiert, weil ich leider nicht gut im erzählen bin, ohne automatisch zu spoilern >_>°...


Zitat:
Wolfgang Hohlbein's "Dunkel":
Diese Version ist nicht von dieser Welt, denn hier bei uns beißen Vampire schöne junge Frauen in den Hals und trinken ihr Blut, und wenn wir sie töten wollen, stoßen wir ihnen einen Pflock ins Herz oder öffnen ihren Sarg in der Sonne. Jedenfalls dachten Sie das bisher, nicht wahr? Tja, sehen Sie, Jan dachte das auch, jedenfalls tut er das noch, als er mit seiner Freundin ins Kino geht. Dann bekommt er unerklärlicherweise eine Art Herzanfall auf der Toilette des Kinos, flüchtet vor einem (noch) namenlosen Schrecken aus dem Krankenhaus und trifft ein seltsames Mädchen namens Vera, das ihm das Leben rettet.
Und Schritt für Schritt, Satz für Satz nähert sich Jan einer Grenze zu einer anderen Welt, spielt ein Spiel, das er nicht kennt, nach Regeln, die er nicht versteht, und lernt dabei ein paar Dinge, die er gar nicht wissen wollte. Am Ende lässt er einige Tote und sein ganzes bisheriges Leben hinter sich und betritt eine Welt, von deren Existenz Sie da draußen im hellen Tageslicht ganz bestimmt nichts wissen wollen!
{Quelle:http://www.amazon.de/exec/obidos/tg/stor...08298-6507250#4}


Wolfgang Hohlbein's "Die Prophezeiung":
>Du hat mich getötet! Du sollst erst Ruhe finden, wenn sich meine Krieger wieder aus ihren Gräbern erheben!<
Vor mehr als dreitausend Jahren sprach der sterbende Pharao Echnaton diesen Fluch aus, dessen Magie bis in die heutige Zeit reicht. Der junge Aton ist nun ausersehen, die Prophezeiung zu erfüllen und gegen die drohendendunklen Mächte zu kämpfen. Und so steht er in der entscheidenden Nacht der ägyptischen Götterwelt im Land der Pyramiden gegenüber...
{Quelle:http://archiv.gabitom.de/SiFi}


Wolfgang Hohlbein's "Das Druidentor":
Unbegreifliche Dinge geschehen im Inneren des Bermassivs bei Ascona, durch das ein neuer Eisenbahntunnel führt. Ein ICE bleibt in ihm stecken - doch statt des Wracks finden die Rettungsmannschaften nur einen uralten Klumpen Schrott und mumifizierte Leichen. Der Unfall scheint nicht Tage, sondern Jahrhunderte zurückzuliegen. Die Regierung vertuscht dies und spricht von einem Terroranschlag; Militär riegelt das gebiet ab. Nur der Tunnelarchitekt Frank Warstein beginnt, auf eigene Faust zu recherchieren ...
{Quelle:http://archiv.gabitom.de/SiFi}


Terry Pratchett's "Total Verhext":
Die Scheibenwelt! Unendliche Weiten auf den Rücken von vier Elefanten, die sich auf der Riesenschildkröte Groß A´Tuin durch das Universum bewegt. Dies ist eine der schönsten Geschichten aus dieser irrealen Welt . 3 Ziemlich eigensinnige Hexen machen sich auf den langen und beschwerlichen Weg, um eine gute Fee davon abzuhalten, einen Prinzen mit einem Stubenmädchen zu verheiraten. Warum? Weil diese Fee, die Märchen über alles liebt, über Leichen und über Spiegel gehen wird, nur damit es zum Schluß heißt: Und sie lebten glücklich und zufrieden....
Man begegnet allem, was einem fantastischen "Märchen" nicht fehlen darf: Besen, dem Kater Greebo, einem Zauberstab, Kürbissen in Massen, Zombies und Spiegeln.
Selbst jemand, der die Scheibenwelt und die 3 Hexen Esme Wetterwachs, Nanny Ogg und Magrat Knoblauch noch nicht kennt, wird dem Schmunzelfaktor nicht entgehen können. Man wird wahrlich verhext!
Für jeden, der noch nie etwas von Pratchett gelesen hat ein gelungener Einstieg.
{Quelle:http://www.lesetipps.com/LesetippsM-R/We...tal_verhex.html}


Terry Pratchett's "Alles Sense":
Wie sagte doch dereinst ein berühmter Schotte: "Nichts ist für die Ewigkeit!" Und schon gar nicht irgendein Job und sei er noch so wichtig. In diesem Fall ist jedoch ein wenig Überraschung angebracht. Schließlich passiert es nicht oft, dass Gevatter Tod entlassen wird. Doch genau dieser Fall ist nun eingetreten. Ein wenig verletzt zieht sich der Sensenmann in ein Dorf zurück, in dem er sich unter dem Pseudonym "Bill Tür" als Knecht verdingt. Bis ein passender Ersatz für Tod gefunden ist, liegt seine Arbeit jedoch brach und so sammeln sich immer mehr Untote an, die auf ihr verdientes (oder unverdientes) Ableben warten.
Natürlich finden sich die meisten Toten in Ankh-Morpork, der größten Stadt der Scheibenwelt. Ruckzuck bildet sich eine Selbsthilfegruppe, die versucht, mit Flugzetteln und anderen Werbegags auf sich aufmerksam zu machen. Nichts für den alten und toten Zauberer Windle Poons, der unbedingt herauskriegen möchte, wieso es ihm verwehrt bleibt, als Frau wiedergeboren zu werden. Außerdem sind da noch die kleinen Drahtgebilde auf Rädern, die überall in der Stadt auftauchen...
{Quelle:http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/34...1908298-6507250}



Ich hoffe damit bist du erstmal gut bedient ^_____^°!
buecherwurm
@Anji danke für diese Tips! Freude
Pratchett habe ich fast alles gelesen,außer die letzten beiden bücher.
Ich bin großer fan von ihm und das seit jahren fröhlich

Hohlbein Die Prophezeiung habe ich gelesen, Das Druidentor habe ich gelesen
bei Dunkel bin ich mir nicht so sicher (also werde ich es bestimmt noch mal lesen)

Anja