Drabbles

Späiderschwäin
Hey Ho, Leute.. fröhlich

Ich hab selbst erst vor kurzem davon gehört, was ein Drabble ist.
Die sind vorallem dazu geeignet, Ideen aufzuschreiben, oder in ultra Kurzform eine Geschichte aufzuschreiben.
Drabbles sind ultra praktisch, es gibt nur eine Regel:
Man schreibt eine pointiete Geschichte aus exakt 100 Wörtern, nicht mehr und nicht weniger.

Erstens Mal möchte ich eure Meinung zu ihnen hören, findet ihr so etwas praktisch?
Und dann wäre ich natürlich froh um ein paar Drabbles von euch, da sich Drabbles stark unterscheiden können, wenn jemand `nen anderen Schreibstil hat! fröhlich

Grüsse,
Spider...

__________________

Also dann, hier sind meine Zwei Erstversuche;

Das Bierglas ist in Scherben.
Ich habe nur noch den Henkel in der Hand,
mein Gegner fällt zu Boden, blutend.
Der Regen lässt alles noch viel schlimmer aussehen.
Egal, ich bin ein Hooligan,
es ist mein Schicksal,
er gehört zu einer anderen Firma,
er wusste was auf ihn zu kommt,
als er heute dahin kam.
Er regt sich auch nach zehn Minuten nicht,
trotz meiner Brutalität, ich mache mir Sorgen.
Die Anderen sind fort, wir zwei sind allein.
Meine Hand fliegt zu seinem Hals.
Kein Puls.
Nein, ich werde nicht Mörder!
Ich rufe die Ambulanz und
beginne mit der Herzmassage.


Und noch das Zweite:

Das Papier fliegt.
Verfehlt sein Ziel.
Ich fluche, hebe es auf und werfe erneut.
Hell yeah, Treffer!
Scheiss drauf, ich packe meinen Stift.
Die Zeilen strömen aus meiner Hand.
Wieder nur Quatsch.
Das Papier lernt erneut fliegen;
Der Mülleimer ist voll, das Papier fliegt wieder zu Boden.
Egal.
Noch ein Schluck.
Die Gedankengänge werden noch zähflüssiger,
doch ich fühle mich besser.
Gefühlter 125igster Versuch;
Wieder versuche ich die Gedanken in Worte zu fassen.
Es gelingt, wenn auch mehr schlecht aus Recht;
Das Drabble vor mir ist leicht unförmig,
ich zähle die Zeilen und die Worte.
Jawohl, stimmen Beide.
Mission erreicht.
Yuki Onna
Nun, zuerst mal zu deinen Drabbels. Gefallen mir eigentlich recht gut, ist mal was anderes. Habe schon mal von dieser Schreibform gelesen aber mich noch nie wirklich damit auseinandersetzt.

Man bringt ja eigentlich mit recht wenigen Worten seine Gedanken/Gefühle/whatever auf den Punkt, was so gesehen gar nicht mal so schlecht ist. Aber ich persönlich kann nicht unbedingt viel damit anfangen. Es liest sich zwar ganz nett, aber das auch nur für ab und zu. Begeisterter Fan dieser Schreibform werde ich wohl niemals werden und sicher auch vermeiden so zu schreiben.
Obwohl ein Versuch bestimmt was interessantes wäre. Habe eh schon vor zig Jahren mal darüber nachgedacht, dass es bis heute nicht dazu gekommen ist erklärt wohl das übrige.