Final Fantasy - Main AreaFinal Fantasy - ForumFinal Fantasy - ChatFinal Fantasy - Kontakt
Final Fantasy IFinal Fantasy IIFinal Fantasy IIIFinal Fantasy IVFinal Fantasy VFinal Fantasy VIFinal Fantasy VIIFinal Fantasy Advent ChildrenFinal Fantasy VIIIFinal Fantasy IXFinal Fantasy XFinal Fantasy X2Final Fantasy XIFinal Fantasy XIIFinal Fantasy XIIIFinal Fantasy Cristal ChroniclesFinal Fantasy Der Film - Die Mächte in dirFinal Fantasy Unlimited
 Finalfantasy.de | Forum Willkommen, Gast, bitte logge Dich ein, oder registriere Dich als Teilnehmer.
23. November 2017,
Forum Forum Portal Portal Hilfe Hilfe Suche Suche Mitgliederliste Mitgliederliste Galerie Galerie Kalender Kalender Teammitglieder Teammitglieder

www.FinalFantasy.de | Forum » Off Topic » Literatur, Autoristik und Fan Fiction » Der "Was-lest-ihr-grade"-Thread » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (123): « erste ... « vorherige 121 122 [123] Neues Thema erstellen Neues Thema Antwort erstellen Antworten
Zum Ende der Seite springen Der "Was-lest-ihr-grade"-Thread 19 Bewertungen - Durchschnitt: 8,74
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ragoon Ragoon ist männlich (31)
Paladin


images/avatars/avatar-48987.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.09.2004
Beiträge: 2.234
Herkunft: Engelskirchen

Level: 38
HP: 87 / 939
MP: 744 / 36197
Exp: 56%

Auf diesen Beitrag antworten Antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zitieren Diesen Beitrag editieren/löschen Bearbeiten Diesen Beitrag einem Moderator melden Melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich habe mich neulich durch zwei Bücher von Anthony McCarten gequält. Ein Mal Funny Girl und das andere Mal Liebe am anderen Ende der Welt. Beide Bücher sind schlecht, insbesondere das zweite wirkt, als hätte er es mal eben schnell heruntergeschrieben. Ich war eigentlich guter Hoffnung bei dem Autor, denn mit Superhero hat ein richtig gutes Buch geschrieben, das mich damals sogar ein paar Tränen hat vergießen lassen.

Jetzt bin ich zurück zu meinem Lieblingsautor Stephen King gekehrt und lese seine selbstgeschriebene Autobiographie (er nennt es selbst Lebenslauf), in der er auch hier und da Tipps zum Schreiben beifügt und sogar darlegt, welche Ereignisse in seinem Leben ihn zu Ideen für seine Bücher inspiriert haben.
Das Buch heißt schlicht Das Leben und das Schreiben und ich kann es insbesondere denen ans Herz legen, die schon eine Weile Fan des Autors sind.

__________________
Was nicht wert ist, gesagt zu werden, wird gesungen.
23.02.2017 20:22 Ragoon ist offline Beiträge von Ragoon suchen Suchen Nehmen Sie Ragoon in Ihre Freundesliste auf Buddy
RaninNeake (29)
Mogry

[meine Galerie]


Dabei seit: 01.02.2017
Beiträge: 1
Herkunft: Garmany

Level: 1
HP: 0 / 0
MP: 0 / 0
Exp: 0%

Auf diesen Beitrag antworten Antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zitieren Diesen Beitrag editieren/löschen Bearbeiten Diesen Beitrag einem Moderator melden Melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein Lieblingsautor ist Mark Twain. Jetzt lese ich "Tagebuch von Adam und Eva"
25.05.2017 04:19 RaninNeake ist offline E-Mail an RaninNeake senden eMail Beiträge von RaninNeake suchen Suchen Nehmen Sie RaninNeake in Ihre Freundesliste auf Buddy
Ragoon Ragoon ist männlich (31)
Paladin


images/avatars/avatar-48987.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.09.2004
Beiträge: 2.234
Herkunft: Engelskirchen

Level: 38
HP: 87 / 939
MP: 744 / 36197
Exp: 56%

Auf diesen Beitrag antworten Antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zitieren Diesen Beitrag editieren/löschen Bearbeiten Diesen Beitrag einem Moderator melden Melden       Zum Anfang der Seite springen

Mark Twain müsste ich eigentlich auch mal lesen. Ist ja ein großer Name...

Ich habe mich mit meinen letzten beiden Büchern mal einem deutschen Autor der jüngeren Vergangenheit gewidmet: Michael Ende.
Habe Momo gelesen, nachdem ich mir das Hörbuch teils angehört habe, und führe mir gerade die Unendliche Geschichte zu Gemüte.
Momo, insbesondere die erste Hälfte des Buches, ist eine ziemlich gute Geschichte, die gerade Erwachsene mal (wieder) lesen sollten, da es einen ein klein wenig zum Nachdenken bringt, wofür man sich in seinem Leben mal Zeit nehmen sollte. Denn Zeit ist das große Thema des Buches. Es ist im Stil eines Jugendbuches oder gar Kinderbuches geschrieben und Michael Ende ist für meinen Geschmack ein außerordentlich guter Erzähler. Momo ist also meiner Ansicht nach sehr zu empfehlen.
Die Unendliche Geschichte (hat wohl jeder schon mal was von gehört oder den Film bzw. die Filme gesehen) ist bis jetzt in moralischer Hinsicht nicht ganz so ergiebig wie Momo, wobei sich das seit den jüngsten Kapiteln zu ändern andeutet, dafür aber nicht weniger schlecht erzählt. Ferner ist die Welt Phantásien eine wahre Perle menschlicher, schöpfender Phantasie und weiß mit außergewöhnlichen Völkern, Ländern und Begebenheiten mächtig zu punkten. Die Geschichte ist außerdem sehr raffiniert und von der Idee her ein wahres Schmuckstück: In der Unendlichen Geschichte von Michael Ende liest Bastian Balthasar Bux das Buch "Die Unendliche Geschichte" und wird plötzlich Teil dieser Geschichte und der Welt des Buches. Ich liebe sowas^^

__________________
Was nicht wert ist, gesagt zu werden, wird gesungen.
25.05.2017 11:31 Ragoon ist offline Beiträge von Ragoon suchen Suchen Nehmen Sie Ragoon in Ihre Freundesliste auf Buddy
Laarela Laarela ist weiblich (35)
Mogry


images/avatars/avatar-57345.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.07.2008
Beiträge: 12

Level: 2
HP: 0 / 31
MP: 4 / 855
Exp: 25%

Auf diesen Beitrag antworten Antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zitieren Diesen Beitrag editieren/löschen Bearbeiten Diesen Beitrag einem Moderator melden Melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich lese zur Zeit "Die silberne Königin" von Katharina Seck.

Handlung:

"Silberglanz ist eine beschauliche Stadt in einer winterlichen Welt. Doch die Schönheit der von glitzerndem Schnee bedeckten Landschaft ist trügerisch. Seit Jahrzehnten ist das Land im ewigen Winter gefangen, es droht unter den Schneemassen zu ersticken. Alles ändert sich, als die 24-jährige Emma in die Chocolaterie von Madame Weltfremd kommt und diese ihr ein Märchen erzählt, das Märchen der silbernen Königin. Denn darin verborgen liegt die Wahrheit – über den Winterfluch, über den kaltherzigen König und über Emma selbst …

Ein atemberaubender Roman voller Spannung und Romantik - ausgezeichnet mit dem Seraph Literaturpreis als Bestes Fantasy-Buch des Jahres!"


Sehr märchenhaft und schön geschrieben und sehr spannend bis jetzt (bin etwa bei der Hälfte)... ich bereue nur ein wenig, es nicht im Winter gelesen zu haben. Wäre irgendwie passender gewesen. fröhlich

__________________
"All the people and the friends that you have lost... or the dreams that have faded...
Never forget them."
- Yuna, Final Fantasy X
06.06.2017 00:10 Laarela ist offline E-Mail an Laarela senden eMail Homepage von Laarela Website Beiträge von Laarela suchen Suchen Nehmen Sie Laarela in Ihre Freundesliste auf Buddy Fügen Sie Laarela in Ihre Kontaktliste ein ICQ
Yuki Onna Yuki Onna ist weiblich Yuki Onna hat ein Foto in seinem Profil (29)
Queen of Fail


images/avatars/avatar-70005.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 5.443
Herkunft: Seftigen // Wohnort: Bonn

Level: 53
HP: 247 / 1303
MP: 1814 / 59790
Exp: 13%

Auf diesen Beitrag antworten Antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zitieren Diesen Beitrag editieren/löschen Bearbeiten Diesen Beitrag einem Moderator melden Melden       Zum Anfang der Seite springen

Aktuell lese ich "Nuramon" von James A. Sullivan.

Sagen wir so, es ist okay, kann aber nicht mit den Elfen-Romanen mithalten. Der Schreibstil ist okay, auch an die furchtbare Angewohnheit sämtliche Namen der Protagonisten und vor allem auch unwichtigen Nebenakteuren, gefühlte tausend Male zu wiederholen, kann man sich gewöhnen. Aber die Handlung ist wirklich mäßig. Momentan erinnert mich alles mehr an einen Groschenroman und passt so gar nicht in die Welt der bisherigen Elfenromane.

Aber vielleicht überrascht mich Sullivan ja noch.

__________________

____________

„Ich bin nicht in dem Sinne verrückt – Ich habe nur die Stromschnellen gewöhnlichen Wahnsinns bereits vor einer ganzen Weile passiert und rudere jetzt auf einem friedlichen See jenseits davon.“

~+~

06.06.2017 10:07 Yuki Onna ist offline E-Mail an Yuki Onna senden eMail Homepage von Yuki Onna Website Beiträge von Yuki Onna suchen Suchen Nehmen Sie Yuki Onna in Ihre Freundesliste auf Buddy AIM-Name von Yuki Onna: - AIM YIM-Name von Yuki Onna: - YIM MSN Passport-Profil von Yuki Onna anzeigen MSN
Ragoon Ragoon ist männlich (31)
Paladin


images/avatars/avatar-48987.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.09.2004
Beiträge: 2.234
Herkunft: Engelskirchen

Level: 38
HP: 87 / 939
MP: 744 / 36197
Exp: 56%

Auf diesen Beitrag antworten Antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zitieren Diesen Beitrag editieren/löschen Bearbeiten Diesen Beitrag einem Moderator melden Melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Yuki Onna
... furchtbare Angewohnheit sämtliche Namen der Protagonisten und vor allem auch unwichtigen Nebenakteuren, gefühlte tausend Male zu wiederholen...


Und schon hat das Buch bei mir verloren. Sowas Simples...


Ich bin mit der Unendlichen Geschichte fertig und kann sagen, dass es okay ist. Kann man lesen, muss man aber nicht.
Als ich in der Mayerschen nach einem neuen Buch suchend auf dem Weg in die Science-Fiction und Fantasyecke war, weil ich als Warhammer 40k Fan ja eigentlich auch mal einen Roman aus diesem Universum lesen muss, bin ich doch in der Horrorecke hängen geblieben und habe mich nach einigem Hin und Her für das Monstrum (Tommyknockers) von Stephen King entschieden.
So nach den ersten 250 Seiten ist es bis jetzt mittelmäßig fesselnd. Einige gute Stellen und der Erzählstil gefällt mir wie immer bestens, aber die Handlung ist bis jetzt eher etwas fad.

Zitat:
Aber vielleicht überrascht mich Sullivan ja noch.


Ich glaube nicht. So rein intuitiv. Dafür hoffe ich meinerseits, dass King bei mir noch ein bisschen zulegt.

__________________
Was nicht wert ist, gesagt zu werden, wird gesungen.
11.06.2017 18:24 Ragoon ist offline Beiträge von Ragoon suchen Suchen Nehmen Sie Ragoon in Ihre Freundesliste auf Buddy
Yuki Onna Yuki Onna ist weiblich Yuki Onna hat ein Foto in seinem Profil (29)
Queen of Fail


images/avatars/avatar-70005.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 5.443
Herkunft: Seftigen // Wohnort: Bonn

Level: 53
HP: 247 / 1303
MP: 1814 / 59790
Exp: 13%

Auf diesen Beitrag antworten Antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zitieren Diesen Beitrag editieren/löschen Bearbeiten Diesen Beitrag einem Moderator melden Melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Und schon hat das Buch bei mir verloren. Sowas Simples...

Simpel und dennoch überraschend tragend. Es zog sich das ganze Buch durch. Wobei ich auch anmerken muss, dass "Nuramon" genauso gut ein Groschenroman mit Fantasyelementen hätte sein können. Allen Charakteren fehlte es an Tiefe und so war ich zu keiner Zeit emotional so weit dabei, dass mich das dahinscheiden eines Hauptcharakters in irgend einer Weise hätte berühren können. Und das will was heißen, weil ich grundsätzlich sehr nah am Wasser gebaut bin und eigentlich mit Buchprotagonisten mitleide.
Wie dem auch sei: Nuramon kann ich überhaupt nicht weiterempfehlen. Es ist unbefriedigend, mühsam und außerordentlich langweilig. Kein Vergleich zu der Elfen-Saga von Hennen.

Zitat:
(...) weil ich als Warhammer 40k Fan ja eigentlich auch mal einen Roman aus diesem Universum lesen muss (...)

Cool! Mein Freund hat auch schon versucht mir die Reihe näher zu bringen. Ich kann zwar mit dem "Figürchenspiel" überhaupt nix anfangen (bin ein echt mieser Stratege....), finde aber die Story dahinter extrem interessant. Und ich glaube, Basti hat auch einige Bücher rumliegen.
Hatte ihn eben gefragt und wurde direkt überhäuft xD ... Anscheinend soll Eisenhorn von Dan Abnett sehr gut sein. Sind etwas mehr als 1200 Seiten, allerdings in Taschenbuchform. Denke ich werde nicht allzulange daran sitzen und kann - falls du magst - mal ein kleines Feedback geben. ^^

Aktuell lese ich mal wieder Sophie Kinsella mit Shoppaholic Family. Wie man sich anhand des Titels schon denken kann: Ein Frauenbuch. Aber total liebenswert und wie ich es von Kinsella so liebe: Sympathisch, witzig, spritzig, emotional und spannend.

Zuvor habe ich mich durch ein etwas älteres Buch von Pratchett gekämpft. Die dunkle Seite der Sonne. Ganz ehrlich: Ich bleibe bei Pratchett lieber der Scheibenwel treu. Viele Bücher - grade auch welche, die nach seinem Tod ausgegraben wurden - sind einfach nicht so gut. Bzw. sie entsprechen meinem Geschmack nicht. unglücklich

Zitat:
Dafür hoffe ich meinerseits, dass King bei mir noch ein bisschen zulegt.

Hat sich deine Hoffnung erfüllt?

__________________

____________

„Ich bin nicht in dem Sinne verrückt – Ich habe nur die Stromschnellen gewöhnlichen Wahnsinns bereits vor einer ganzen Weile passiert und rudere jetzt auf einem friedlichen See jenseits davon.“

~+~

22.09.2017 10:46 Yuki Onna ist offline E-Mail an Yuki Onna senden eMail Homepage von Yuki Onna Website Beiträge von Yuki Onna suchen Suchen Nehmen Sie Yuki Onna in Ihre Freundesliste auf Buddy AIM-Name von Yuki Onna: - AIM YIM-Name von Yuki Onna: - YIM MSN Passport-Profil von Yuki Onna anzeigen MSN
Ragoon Ragoon ist männlich (31)
Paladin


images/avatars/avatar-48987.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.09.2004
Beiträge: 2.234
Herkunft: Engelskirchen

Level: 38
HP: 87 / 939
MP: 744 / 36197
Exp: 56%

Auf diesen Beitrag antworten Antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zitieren Diesen Beitrag editieren/löschen Bearbeiten Diesen Beitrag einem Moderator melden Melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Hat sich deine Hoffnung erfüllt?


Na ja...ich sag mal, es war okay. Der Schluss hat es dann noch mal rausgerissen.

Bei meinem letzten Aufenthalt in der Mayerschen habe ich mir eines der Warhammerbücher geschnappt und mir es mit ihm für knappe zwanzig Minuten mal gemütlich gemacht. Am Ende waren meine Erwartungen erfüllt, gekauft habe ich es mir aber nicht. Falls dein Freund mir sagen kann, in welchem Buch die "Necrons" auftauchen (falls es überhaupt eines gibt, in dem sie eine Rolle spielen), wäre ich dankbar, denn die Maschinchen sind meine Lieblinge, und wenn es ein Ableger dieser Buchreihe es in meinen Händen bis zur Ladenkasse und darüber hinaus schafft, dann müssen, glaube ich, Necrons drin vorkommen. Ansonsten wird's wohl nichts werden...zumindest zur Zeit...

Denn nun habe ich einen zweiten Autor für mich entdeckt: H.P. Lovecraft! Als Stephen King-Fan muss ich natürlich auch einen Blick auf die Bücher werfen, die ihn als Kind oder Jugendlicher mit geprägt haben, außerdem bin ich South-Park-Fan und durch die Serie auf den Cthulu-Kult aufmerksam geworden, der ja vom Howard Phillips erfunden und niedergeschrieben wurde, und so habe ich vor knapp einem Monat einen Sammelband mit Geschichten von Herrn Lovecraft erworben. Und ich habe mir die ganze Zeit gedacht: Kann ein Mann mit solch einem Nachnamen tatsächlich gruselige Horrorgeschichten schreiben? Jesus, ja!
Ich will kräftig die Werbetrommel rühren und Lovecraft empfehlen. Ich habe zwar noch nicht den ersten Sammelband durch, bin aber begeistert. Insbesondere von der Geschichte "Der Fall des Charles Dexter Ward". Mal ganz platt ausgedrückt, ist es eine Geschichte über einen Nekromanten. Das Ding ist nur (und dafür will ich Mister Lovecraft eigentlich nen Oskar geben), dass es keine Geschichte von Magie ist. Bei weitem kein Fantasieroman (auch erzählerisch ist es um Klassen besser). Eine Geschichte über einen Forscher in unserer Welt Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, uralte Schriftrollen aus fernen Ländern, Alchemie. Erzählt nicht von einem permanent allwissenden Erzähler, sondern mittels Informationen aus später erworbenen Tagebüchern, Augenzeugenberichten und Aussagen von Beteiligten. Also furchtbar realistisch herüber gebracht.
Ich denke, ich werde mir nach und nach alle Sammelbände anschaffen ^.^

Zitat:
Wie man sich anhand des Titels schon denken kann: Ein Frauenbuch.


Das erinnert mich daran, dass ich mal ein Buch in der Hand hatte, geschrieben von einer Frau, die erklärt, wie ihrer Meinung nach Männer ticken bezüglich Frauen.
Und dass Frauen so manche Mühen in Sachen Aussehen oftmals gar nicht wegen der Männer auf sich nehmen, sondern damit andere Frauen nicht irgendwas Schlechtes denken...
Ich habe noch nie darüber nachgedacht, dass es möglicherweise wirklich so sein könnte...aber...ich kann es mir vorstellen...

__________________
Was nicht wert ist, gesagt zu werden, wird gesungen.
24.09.2017 23:05 Ragoon ist offline Beiträge von Ragoon suchen Suchen Nehmen Sie Ragoon in Ihre Freundesliste auf Buddy
Seiten (123): « erste ... « vorherige 121 122 [123] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Neues Thema Antwort erstellen Antworten
www.FinalFantasy.de | Forum » Off Topic » Literatur, Autoristik und Fan Fiction » Der "Was-lest-ihr-grade"-Thread

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH

on